Raus aus dem Alltag – Als Volontäre auf Kanaan Gott neu begegnen
Als kleine internationale Volontärfamilie leben wir unseren Alltag im Rhythmus von Arbeit und Gebet mit Zeiten der Anbetung und Glaubensvertiefung. Gemeinsame Mahlzeiten bieten Gelegenheit zum Austausch. Sie sind durch die kulturellen Hintergründe bunt, würzig und immer anders. Die geistliche Begleitung während des Aufenthaltes auf Kanaan erfolgt für die Frauen durch Schwestern, für die Männer durch Brüder der Kommunität.
Neben der Mithilfe in verschiedenen Arbeitsgebieten gibt es viel Raum zur persönlichen Stille. Unser Land Kanaan mit dem See Genezareth und Jesu Leidensgarten lädt dazu ein.
Sie wohnen in einem separaten Gästehaus, wo Sie Ihr Frühstück und Abendbrot nach eigenen Bedürfnissen einrichten können. Das Mittagessen findet gemeinsam im größeren Gästekreis statt.
„Tut nichts aus Eigennutz oder um eitler Ehre willen, sondern in Demut achte einer den anderen höher als sich selbst, und ein jeder sehe nicht auf das Seine, sondern auch auf das, was dem andern dient“ (Philipper 2, 3+4).

Nach dieser Regel versuchen wir zu leben und den täglichen Sand im Getriebe möglichst schnell zu beseitigen. Auch bei der Arbeit wollen wir die eine Blickrichtung behalten:

Jesus, Du sollst es sein!
Dir rede und für Dich arbeite ich.
Mit Dir will ich alles durchdenken und entscheiden.
Nichts sei ohne Dich getan.
Binde mich fest an Dich,
dass ich immerdar lebe in Deiner heiligen Gegenwart:
Denn Du bist da!

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns eine e-Mail.
Tel. 06151 / 5392-0
reception(at)kanaan.org