Kanaan-Tagesgruß

DR-April
 

Im Angesicht drohender Katastrophen oder Kriege spricht Gott als Vater zu dir, Seinem angstvollen Kind: „Es wird dir kein Übel begegnen, und keine Plage wird sich deinem Hause nahen“ (Psalm 91,10). Du fragst: Wie soll das in einem allgemeinen, großen Chaos zugehen? Es wird geschehen durch den Schutz der mächtigen, starken Engel, die Gott für dich bereit hat. Du fragst: Wenn ich aber doch sterben müsste? Dann würdest du erfahren, dass du auf Engelshänden heimgetragen wirst und Jesu Nähe und Liebe dich deckt, ja kein Übel dir nahen darf. So und nicht anders wird es dir geschehen.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.