Kanaan-Tagesgruß


 

Gott nennt sich unser Vater in Jesus Christus. So geht es Ihm vor allem darum, dass wir Ihn lieben; denn ein Vater wartet auf die Liebe seiner Kinder. Gott zu lieben sind wir geschaffen und erlöst. Wer Gott über alle Dinge liebt, hat zu seiner ewigen Bestimmung gefunden. Er hat zeitlich und ewig volle Genüge und ist glückselig.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.