Kanaan-Tagesgruß

Kanaan in Winter

 

Murrst du vielleicht in deinem Herzen, dass Gott dir in deinem Leiden keinen Trost und keine Hilfe schenkt? Doch gerade das Murren, Klagen, Aufbegehren gegen Gottes Führung und gegen die Last des Kreuzes errichtet einen Damm, der den Trost und die Hilfe, die Gott uns zugedacht hat, zurückhält. Gib dich Gott völlig hin durch ein neues Ja zu Seinem Führen und Handeln – dann ist der Weg frei, dass der Segen des Leidens in dein Leben kommen kann.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.