Kanaan-Tagesgruß

 

Gott, unser himmlischer Vater, ist der einzig wahre Vater, dessen Herz nur Güte und Liebe ist. Dies wird jeder erfahren, der Ihm vertraut. Doch wer Gott misstraut und meint, Er gönnt uns nichts Gutes und will uns nicht helfen, der wird erfahren, dass ihm auch keine Hilfe zuteil wird. Misstrauen zerstört das Verhältnis der Liebe zum Vater und bindet Ihm die Hände. Uns geschieht nur das, was wir glauben (siehe Matthäus 9,29).

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.