Kanaan-Tagesgruß

 

Wenn du in Not und Traurigkeit bist, ruft Gott, unser Vater, dir zu: Was betrübst du dich, Seele und bist so verzagt? Ich habe einen Weg der Hilfe für dich: Harre, das heißt warte, erwarte Hilfe. Sie kommt ganz gewiss. Ja, Ich sage dir jetzt schon, du wirst noch mit frohem Herzen danken über dem, was dich jetzt so bedrückt. Darum fange jetzt schon an zu beten: Ich danke Dir, dass ich im Erwarten dieser Hilfe getrost vorangehen kann. – Und du wirst tatsächlich getrost vorwärts gehen, dem Tag der Hilfe entgegen.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.