Kanaan-Tagesgruß

DR-Juni
 

Du kannst nicht verstehen, dass Gott, der sich Vater nennt, dir in deinem Leben solch ein schweres Kreuz auferlegt? Hast du vielleicht vergessen, dass jeder von uns ein Sünder ist? Sünder brauchen Kreuz und Leiden auf Erziehungswegen Gottes – zur Reinigung und Verklärung. Anders werden wir nie das Ziel der Herrlichkeit Gottes erlangen. Denn ohne Heiligung kann niemand den Herrn sehen (Hebräer 12,14). Dies Ziel ist es wert!
 

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.