Kanaan-Tagesgruß

DR-Juli
 

Drückt dich vielleicht eine schwere Last und du kannst nicht mehr an Gottes Liebe glauben? Doch du glaubst an Jesus Christus und an den himmlischen Vater. Du bekennst also, dass Gott ein Vater und damit ein Gott der Liebe ist. So musst du auch zugeben, dass alles, was der Vater tut, aus Liebe geschieht, auch wenn Er dich schwere Wege führt. Gerade dann arbeitet Er an dir, um dich zu verklären, damit du in des Himmels Herrlichkeit gelangen kannst. Darum liebe dein Kreuz, das Gott dir als Schlüssel gegeben hat, um damit einst den Himmel aufzuschließen. Verliere ihn nicht, er ist kostbar.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.