Kanaan-Tagesgruß

DR-August
 

Du hast Gott vielleicht seit langem gebeten, Er möge dir neues inneres Leben geben, aber anscheinend vergeblich – du spürst deinen inneren Tod. Doch sei gewiss: Weil Er Liebe ist, will Er schenken, besonders wenn es um geistliches Leben geht. Er wartet nur darauf, dass du den Weg gehst, auf dem Er dir neues Leben geben kann: Im Opfern liegt das Leben. Du wirst soweit lebendig werden, soweit Opfer zu deinem Leben gehören. So beginne, Gott etwas zu schenken. Opfere Ihm etwas von deiner Zeit, von deinem Geld, von Dingen oder Menschen, an denen du hängst – und siehe, du wirst lebendig werden und voll der Freude, die Gott dir geben will.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.