Kanaan-Tagesgruß

DR-August
 

Wenn Not und Angst unser Herz überwältigen wollen, ruft Jesus uns auf: „Glaubt an Gott und glaubt an mich“ (Johannes 14,1).
Glaubt an die Macht Gottes, die durch ihre Gegenwart eine Hölle in Himmel verwandeln kann – und ihr werdet in größten Nöten etwas vom Himmel erfahren. So erlebten es Stephanus und viele andere. Auch wir werden es erfahren, wenn wir Gottes Liebe glauben.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.