Kanaan-Tagesgruß

DR-September
 

Im Angesicht von Ängsten, Nöten und Grauen sprich immer wieder das Wort aus: „Mein Gott, du bist mein Schirm, du wirst mich vor Angst behüten, dass ich errettet gar fröhlich rühmen kann“ (Psalm 32,7). Und du wirst erfahren, dass Worte des Vertrauens zum himmlischen Vater Macht haben, den Feind, der uns in Angst und Verzweiflung bringen will, zu vertreiben.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.