Kanaan-Tagesgruß

Kanaan in Winter
 

Das ist Gottes Vaterleid, dass Er bei den Menschen, selbst bei den Seinen, so oft ausgeschaltet ist. Von allen Menschen nimmt man Fürsorge und Hilfe in Anspruch, nur mit Gott und Seinem realen Eingreifen und Helfen rechnen wir meist nicht mehr. Doch wer jetzt nicht lernt, im Alltag mit Gott zu rechnen, wird es auch nicht können in Zeiten großer Not, wenn alle menschliche Hilfe versagt. Er wird keinen Ausweg sehen. Darum müssen wir schon heute lernen, mit Gottes Hilfe zu rechnen.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.