Kanaan-Tagesgruß

DR-April
 

Lerne ein Lied, in dem eine Macht liegt, Zweifel, Ängste und Sorgen zu verscheuchen. Es ist das Lied der Liebe auf den Vater, das heißt: „Mein Vater, mein herzliebster Vater!“ Wer singt es? Christen, die in Wahrheit Kinder des Vaters im Himmel geworden sind. Ihr Kennzeichen ist, dass sie in Abhängigkeit von Gott leben, im kindlichen Vertrauen, klein und unscheinbar wie ein Kind. Sie sind zu Hause im Vaterhaus, wo man dieses Lied immer neu singt. Lass es dein Lied werden, und auch du wirst erleben, dass es Sorge und Angst verscheucht.

 

Aus „Der niemand traurig sehen kann“ von M. Basilea Schlink

 

Artikel teilen

Kommentare

Kommentar verfassen


Achtung: Der Kommentar muss erst noch freigegeben werden.